Service & Konditionen

Direktverkauf der Weine in unserem Angebot erfolgt auch in unseren Einzelhandelsgeschäften:

München – Schwabing

Haimhauserstr.1 (an der Münchner Freiheit)

Montag - Freitag

von 15 Uhr bis 19 Uhr

Samstags

von 10.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Tel. 089 - 34 15 67

und in

München – Freimann

Floriansmühlstr. 28

Montag - Donnerstag 

von 9 Uhr bis 16 Uhr

Tel. 089 - 322 60 55; Fax: 089 - 323 46 19

E-mail: wein@barthelwein.de   

In unserem Büro in München - Freimann können Sie rund um die Uhr bestellen:

Von 10 Uhr bis 16 Uhr ist unser Büro besetzt. Tel. 089 - 322 60 55
Ab 15 Uhr sprechen Sie Ihre Wünsche auf unseren Anrufbeantworter.
Tag und Nacht steht Ihnen auch unser Fax zur Verfügung: 089 - 323 46 19
Oder schicken Sie uns eine E-mail an: wein@barthelwein.de 

Lieferung:

Wir liefern in Deutschland ab 6 Flaschen, auch sortiert, und berechnen pro Paket (= 6, 12 oder 18 Flaschen) € 7.90 Porto incl. 19% Mwst.

Korkreklamationen:

... sind kein Grund zur Aufregung. Wir bedauern das sehr und selbstverständlich ersetzen wir Ihnen die Flasche und liefern frei Haus, wenn Sie uns den Korken der beanstandeten Flasche zukommen lassen.

Verkaufsbedingungen:

Mit dem Erscheinen dieser Preise (siehe Datum am Ende jeder Seite)  verlieren alle anderen Preise ihre Gültigkeit. Das Angebot ist freibleibend. Alle Preise beinhalten Sektsteuer, Branntweinsteuer und gesetzliche Mehrwertsteuer. Jahrgangsänderungen sind möglich. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Neukunden bitten wir um Verständnis bei Vorauskasse.

Rückgaberecht:

Sollte Ihnen unser Wein nicht schmecken, schicken Sie den Wein bitte wieder an uns zurück. Rücksendekosten gehen zu Ihren Lasten. Die restlichen Flaschen vergüten wir Ihnen.

Gerichtsstand für beide Teile ist München.

Philosophie:

"...Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld. Das ist alles.

Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da die gekaufte Leistung die ihr zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.

Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen.

Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen."

John Ruskin (1819 - 1900)

 
 Stand: 20.11.2017