MAGENBITTER

Original SCHWABINGER MAGENBITTER von 1902

Um die Jahrhundertwende trieben sich bekannterweise ein buntes Künstlervolk, Bohèmiens, Literaten und nutzlose Zeitdiebe in Altschwabing rum, saßen in den Cafes, in den Ateliers und Trinkstuben, tranken meißt billigen Fusl und hundsmiserablen deutschen Weinbrand, den sie weltmännisch Cognac nannten.

Die allabendlichen Gelage damit schlugen sich natürlich auf die Mägen des Schwabinger Nachtvolkes und dieses kotzte regelmäßig in der Occamstrasse auf’s Trottoir.

Den Apotheker der St. Ursula-Apotheke in der Occamstrasse dauerte es, täglich mit ansehen zu müssen, wie seine Nachbarn gekrümmt vor Magenschmerzen den Tag verbringen mussten ohne Gegenmittel.

So erfand er den Schwabinger Magenbitter, eine Rezeptur die bis heute nur der jeweilige Inhaber der Apotheke kennt, um den leidenden Künstlern, Lebenskünstlern und allen anderen Trinkern schnelle Linderung zukommen zulassen.

Daß der OCCAM-BITTER nebenbei 35 % hatte, half auf der Stelle, ........nach zwei Schluck von je 4cl.

Schwabinger Magenbitter 
7 Schwabinger Magenbitter Medizin

nach dem Originalrezept von 1902 des legendären Apothekers der St. Ursula Apotheke in Altschwabing

 

35° 0,50 € 23,90 
71 Schwabinger Magenbitter Likör

nach dem Originalrezept von 1902 des legendären Apothekers der St. Ursula Apotheke in Altschwabing

 

35° 0,50 € 23,90 
 

 

 

22.5.2019